Gusseisen

Zwar gibt es eine Vielzahl von Gusseisenarten, die häufigste ist jedoch Grauguss. Gusseisen besitzt typischerweise einen Kohlenstoffgehalt von 2% - 4%, das ist ca. 10mal so viel, wie bei den meisten Stählen. Der hohe Kohlenstoffgehalt bewirkt, dass der Kohlenstoff Graphitplättchen bildet. Dieser Graphit gibt dem Grauguss sein charakteristisches Aussehen an Bruchstellen.