Lager - und Handhabungshinweise für Schweißpulver


LAGER- UND HANDHABUNGSHINWEISE
FÜR UP-SCHWEISSPULVER


1. Umfang

Handelsname: 761, 780, 781, 782, 802, 839, 842-H, 860, 880, 882, 888, 960, 980, 995N, 998N, 8500, P223, P230, P240, P2000, P2007, P2000S, SPX-80X, WTX, 708GB.
Verpackung: Kunststoffsäcke, Big-Bags, hermetisch verschlossene Metallfässer und Sahara ReadyBagTM.

2. Lagerung
Folgende Lagerbedingungen werden empfohlen:
Schweißpulver, verpackt in Kunststoffsäcken, erfordern kontrollierte Lagerbedingungen wie:
- Temperatur 17-27°C, relative Luftfeuchtigkeit: ≤60%
- Temperatur 27-37°C, relative Luftfeuchtigkeit: ≤50%.
Produkte in hermetisch verschlossenen Metallfässern erfordern keine besonderen Lagerbedingungen, aber Rost und Beschädigung der Verpackung sind zu vermeiden.


UP-Pulver in Säcken

3. Handhabung
Die ursprünglichen Produkteigenschaften bleiben erhalten, wenn das Produkt gemäß den folgenden Empfehlungen behandelt wird:

Lagerbedingungen
Verpackung​0-6 Monate, Temperatur ≤37°C oder rel. Luftfeuchtigkeit <50%​>6 Monate oder Temperatur >37°C oder relative Luftfeuchtigkeit 50-90%*
KunststoffsäckeRücktrocknen nicht erforderlich**Rücktrocknen 1-2h / 300-375°C
​Sahara Ready BagRücktrocknen nicht erforderlichRücktrocknen nicht erforderlich
MetallfässerRücktrocknen nicht erforderlichRücktrocknen nicht erforderlich


* wenn die Lagerbedingungen eine relative Luftfeuchtigkeit von über 90% aufweisen, kann sich das Pulver zersetzen, so dass ein Rücktrocknen unwirksam wird.
** Werden hohe Anforderungen an die Schweißverbindung gestellt (WEZ oder Härte HV10 >350, hohe Eigenspannungen, etc.). wird ein Rücktrocknen von 1-2h / 300-375°C empfohlen.

Zum Rücktrocknen wird das Produkt aus der Originalverpackung genommen und in einen Ofen mit gleichmäßiger Temperaturverteilung gegeben. Es wird entweder eine atmosphärische Ofenzirkulation mit einer maximalen Schichtdicke des Pulvers von 3 cm oder eine kontinuierliche Durchmischung des Pulvers empfohlen.
Die Rücktrocknung kann bis zu fünf Mal durchgeführt werden.
Rückgetrocknetes oder im Schweißbetrieb verwendetes Schweißpulver, soll möglichst trocken gehalten und gelagert werden, vorzugsweise bei einer Temperatur von 50-120°C über Raumtemperatur. Zeit unbegrenzt.

4. Beschädigte Produkte
Schweißpulver, das in direktem Kontakt mit Wasser war, sehr hoher Feuchtigkeit oder über einem langen Zeitraum der Luft ausgesetzt wurde, kann nicht mehr in den Ursprungszustand zurückversetzt werden und sollte entsorgt werden.

5. Wiederverwendung
Schweißpulver, das während der Schweißung nicht aufgeschmolzen wurde, kann wiederverwendet werden wenn es von Schlacke, Metall und/oder anderen Verunreinigungen gereinigt wurde. Eine Beschädigung des Schweißpulvers durch starke Beaufschlagung im Transportsystem ist zu vermeiden. Eine Trennung der einzelnen Korngrößen durch Wirbeln oder in "toten" Winkeln sollte verhindert werden. Bei Pulverrückführsystemen ist darauf zu achten, dass der Füllstand des Pulvertrichters einen Wert von 25% nicht unterschreitet.